Seit über zwei Jahren sind Ausstellungsräumlichkeiten am Römerforum in Waldgirmes im Gespräch. Dafür setzt sich der Förderverein Römisches Forum unter der Leitung des Vorsitzenden Wilfried Paeschke und Geschäftsführer Peter Schepp ein.

In einer Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses, am 17. April 2013, konnte der Verein keine konkrete Planung vorlegen. Wichtige Fragen waren bisher nicht geklärt: Wer wird Bauherr? Wie viel kostet der Bau? Welche Art der Nutzung soll in dem Bau ermöglicht werden? Es ist überraschend, dass nach einer über zweijähriger Planungsphase bisher nichts dazu vorliegt.

Und nun kommen die Gemeinde Lahnau und der Förderverein in Bedrängnis: Für eine gesicherte Finanzierung muss eine Baugenehmigung bis Mitte des Jahres vorliegen. Dies ist Voraussetzung für eine Förderung durch die Projektmittel der Leader-Region. Die Mittel kann eine Region vom Land Hessen beantragen. Dabei steht sie in Konkurrenz zu anderen Regionen. Wird der Zuschlag erteilt, hat diese Region 7 Jahre Zeit, um Projekte zu finanzieren. Die Projektmittel der Region Lahn-Dill-Wetzlar laufen zum Ende des Jahres aus. Ein neuer Zuschlag ab 2014 für weitere 7 Jahre ist ungewiss.

Bei dem aktuellen Planungsstand ist es ausgeschlossen, die Baugenehmigung bis zur Jahresmitte zu erreichen. Und so muss der Förderverein hoffen, dass die Region Lahn-Dill-Wetzlar im nächsten Jahr wieder zur Leader-Region ernannt wird und Fördergelder bekommt. Andernfalls ist der Förderverein komplett auf Sponsorengelder angewiesen. Denn, dass die Gemeinde Lahnau den Bau und die Finanzierung des Gebäudes nicht übernehmen kann, das stellte Bürgermeister Schultz (SPD) in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 23. April 2013 klar.

Unter den derzeitigen Einschränkungen des Haushaltssicherungskonzepts und einem noch nicht verabschiedeten Haushalt für das Jahr 2013 sei es unmöglich, sich dieses Gebäude zu leisten. Er sehe sich im Falle der Zustimmung durch die Gemeindevertretung zur Klage gegen den Beschluss gezwungen. Diesen Weg hatte der Bürgermeister bereits im vergangenen Jahr nach einem Beschluss der Gemeindevertretung zur Übernahme der Schulträgerschaft für die Grundschule Amthof in Atzbach beschritten.

Die Junge Union (JU) und die CDU Lahnau sehen sich in ihrer bisherigen Linie, den Bau und die Finanzierung der Ausstellungsräume, durch die Gemeinde Lahnau, am Römerforum nicht zu unterstützen, bestärkt. Es stellt sich die Frage, wie man erst nach zwei Jahren Planung zu der gemeinsamen Erkenntnis kommen konnte, dass bisher keine Planung vorliegt sowie keine belastbaren Fakten geschaffen wurden. Ein Punkt wird aber allen Beteiligten immer klarer: Die Finanzierung muss voraussichtlich allein durch den Verein und dessen Sponsoren erfolgen. Ob der Verein diese Hürde bewältigen kann? Man darf gespannt sein!